Jahresrückblick Skyla 2015/16

JSA-Jahresrueckblick

Hallo ihr Lieben,

es ist wieder soweit. Das Schuljahr 2015/16 ist vorüber.

Erneut möchte ich mit euch auf ein spannendes und langes Schuljahr zurückblicken. Mal sehen, was bei mir noch in Erinnerung ist:

Wie jeden September kamen die neuen Kinder an unsere Schule. Ihre Schulranzen und -tüten waren riesengroß und kunterbunt. Und wieder einmal kam eine 3. Klasse in mein Revier. Der Pausenhof ist leider immer noch sehr klein, deshalb mussten wir uns andere Pausenhofspiele überlegen. Gar nicht so einfach mit so vielen Kindern und so wenig Platz.

Im Oktober konnten wir mit einer 2. Klasse einen Ausflug zur Hecke machen. Spannend! Und eine 3. Klasse durften wir ins Walderlebniszentrum Grünwald begleiten. Ich durfte im Schulbeirat meine Lieblingstätigkeiten vorstellen und den Teilnehmern auch die besten Bilder des letzten Schuljahres zeigen. Donnerstags habe ich versucht die zukünftigen Streitschlichter abzulenken. Die waren aber so konzentriert bei den Rollenspielen dabei, dass das nicht geklappt hat.

Im November kam das Sicherheitsprojekt „Beißt der? …“ an die Schule. Wieder habe ich neue Kollegen kennen gelernt und gesehen, was die so arbeiten. Ich möchte aber lieber hierbleiben! Zur Theaterfahrt durfte ich leider nicht mit, aber ihr habt mir ja ausführlich erzählt, was da alles los war. Und dann kam der erste Schnee! Das war vielleicht eine tolle Überraschung, herrlich!

Dann kam der Dezember. Ich habe so gehofft, dass es mit dem Schnee jetzt so richtig losgeht. Aber das war wohl nichts, bei 15 Grad kommt kein Schnee. Und echt jetzt, im Winterfell macht dieses Wetter keinen Spaß! Der Nikolaus hat trotz der Temperaturen gearbeitet und kam pünktlich bei uns vorbei. Und dann: FERIEN!!!!!!!

Im Januar hatte ich meinen 3. Geburtstag, aber glaubt ja nicht, dass ich drei Knochen bekommen hätte! Dann kamen der Schnee und die Kälte.

Im Februar feiert ihr ein echt komisches Fest. Ihr müsstet euch mal sehen wie ihr ausseht! Zum Bellen. Dann war wieder Zeit für Ferdi. Der war wirklich gefragt in diesem Schuljahr, schließlich wollten alle Erstklässler auf Schatzsuche gehen.

Im März kam der Verkehrskasper, der hat vielleicht viele Dinge falsch gemacht! Ohne euch wäre ihm im Straßenverkehr bestimmt schon etwas passiert. Die Drittklässler konnten einen Internet-Workshop besuchen und dann standen bereits die Ferien vor der Tür!

Im April mussten die ersten Erstklässler bereits die Drachenprüfung machen! Ich kann nur sagen: Respekt! Diese Prüfung hätten die Chamäleons niemals geschafft. Am Elternabend konnte ich schon mal ein paar Mamas und Papas der neuen Erstklässler kennen lernen.

Im Mai hat ihr einen Gesundheitstag gemacht. In jeder Klasse wurde zu diesem Thema ein Workshop angeboten und ihr konntet euch zwei aussuchen. Da waren wirklich interessante und neue Angebote dabei. Die Viertklässler bekamen ihr Übertrittszeugnis und für mich bedeutet das bald Abschied zu nehmen. Nach so langer Zeit ist das nicht einfach! Und dann, Schwuppes: Ferien!

Im Juni sind wir wieder nach Siegsdorf ins Schullandheim gefahren. Mit dem Wetter hatten wir echt Glück, es hat immer dann geregnet, wenn wir so oder so im Haus waren! Den Mamutgraben haben wir im wahrsten Sinn umgegraben. Leider war der Fußballplatz total geflutet, der glich eher einem Wasserpark. Und dann gab es noch den Spendenlauf. Da habt ihr alle so viele Runden geschafft, dass wirklich eine tolle Spendensumme dabei herauskam.

Im Juli gab es eine Projektwoche. Jede Klasse hat etwas Eigenes gemacht und es dann am Abschlussfest vorgestellt. Dann gab es an einem Morgen eine riesige Aufregung, an der neuen Turnhalle gab es einen Brand und da niemand korrekte Infos hatte, gab es auch jede Menge Gerüchte.

Und sonst?

Vielen Dank für die tolle Zeit an unserer Schule. Ich freue mich auf September, wenn ich euch fast alle wiedersehe. Allen anderen wünsche ich viel Erfolg und Spaß.