Im Jahr 2015 hat die Weltgemeinschaft die Agenda 2030verabschiedet. Die Agenda ist ein Fahrplan für die Zukunft. Mit der Agenda 2030 will die Weltgemeinschaft weltweit ein menschenwürdiges Leben ermöglichen und dabei gleichsam die natürlichen Lebensgrundlagen dauerhaft bewahren. Dies umfasst ökonomische, ökologische und soziale Aspekte. Alle Staaten sind aufgefordert, ihr Tun und Handeln danach auszurichten. Deutschland hat sich bereits früh zu einer ambitionierten Umsetzung bekannt.

Mit der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie von Anfang 2017 hat die Bundesregierung konkret dargelegt, wie diese globalen Nachhaltigkeitsziele in Deutschland umgesetzt werden sollen. Dafür wurden 63 konkrete Ziele beschlossen. Abweichend vom vierjährigen Rhythmus der Überprüfung der Strategie hat die Bundesregierung im Herbst 2018 eine aktualisierende Ergänzung vorgelegt. Auch hieran war die Öffentlichkeit beteiligt.

Und wir? Wir sind bereits voll dabei! Glaubst du nicht?

Schau her:

Worum geht’s? Armut in allen ihren Formen und überall beenden.

Kannst du dich noch an den Spendenlauf erinnern? Für jede Runde auf dem Sportplatz des Gymnasiums gab es Geld und dieses wurde an die „Cleven –Stiftung“ gespendet.

Oder erinnerst du dich an den Flohmarkt in der Schule? Das dort erwirtschaftete Geld wurde ebenfalls gespendet. Mal an „Ein Herz für Kinder“ und mal an die „Klinikclowns“. Erinnerst du dich noch wie Pipo sich vorgestellt hat? „Vorne Pipi, hinten Popo!“.

Worum geht’s? Den Hunger beenden, bessere Ernährung, Sicherheit das morgen auch noch Essen da ist.

Den Hunger der Welt stoppen wir nicht, jedoch haben wir unsere eigene Gemüsesuppe gekocht, nachdem wir beim örtlichen Gärtner waren.

Wir haben regional eingekauft, selbst geschnippelt, gekocht und vegetarisch gegessen.

In der AG Schule (er-)leben haben wir die Brotaufstriche selbstgemacht aus regionalen Produkten und an unsere Kameraden in der Pause verteilt.


Worum geht’s?: Ein gesundes Leben für alle Menschen jeden Alters.

OK, hier sind wir echt Spitze! Jedes Jahr sind wir dabei bei „Autofrei- Ich bin dabei!“. Treppe statt Lift ist bei uns ganz normal!

Mit dem Fahrrad / Roller fahren oder zu Fuß gehen wird bei uns auch jeden Tag gemacht.

Kannst du dich noch an die Bundesjugendspiele, den Bewegungstag oder den Brain-Gym-Tag erinnern? Mit der gesamten Schule? Ein echtes Erlebnis UND was für die Gesundheit.

Für das Wohlergehen gibt es bei uns die „Stille Pause“, dort kannst du neue Kräfte sammeln für den Rest des Schultages.

In der 1./2. Klasse gibt es das Thema „Ernährung“. Na? Klingelt das was?

Worum geht’s? Jeder soll lesen, schreiben und rechnen können und sich damit weiteres Wissen aneignen.

Naja, wie schön Schule sein kann, was sie alles bietet und wie stark man sie vermissen kann, hast du durch Corona erfahren. Hoffentlich können wir alle bald wieder jeden Tag zur Schule. Unsere Schule besteht nicht nur aus Mathe, Deutsch und HSU. Erinnerst du dich noch an den „Trommelzauber“? An die „leuchtende Hand“? Oder wie sieht es aus mit der Projektwoche „Zirkus“? Vielleicht warst du in der Forscher AG oder bei der AG Schule (er-)leben. Möglicherweise beteiligst du dich an unserer Schulfamilie als Klassensprecher*in oder Streitschlichter*in. Bildung ist mehr und du bist dabei!

Worum geht’s? Mädchen und Jungs sollen das gleiche dürfen und tun können.

In unserer Schulfamilie sind alle Schüler und Schülerinnen mit den gleichen Rechten und Pflichten ausgestattet. Klassendienste werden sowohl von Jungs als auch Mädchen ausgeführt. Es gibt Klassensprecherinnen und Klassensprecher, jeder und jede darf sich zur Wahl stellen und jede und jeder darf wählen.


Worum geht’s? Alle Menschen sollen sauberes Wasser trinken können und alle können eine Toilette nutzen.

Zu diesem Ziel arbeitest du in HSU z.B. beim Thema Wasser in der 3./4. Klasse, du erinnerst dich doch an den Besuch im Klärwerk? In der Schule haben wir Wasserhähne, die selbständig aufhören zu laufen und jeder von euch kennt das Further Bad! Ein Naturbad ist ein großer Unterschied zu einem chlorgereinigten Schwimmbad.

Worum geht’s? Alle Menschen sollen sich umweltfreundlichen Strom leisten können.

In der Schule haben wir Bewegungsmelder für das Licht in der Garderobe und auf den Gängen.
Die Gemeinde Oberhaching bietet Geothermie an, dass bedeutet, die Energie kommt aus der Erde wo es extrem warm ist. Vielleicht hast du zu Hause auch Geothermie oder eine Solaranlage auf dem Dach?

Worum geht’s? Alle Menschen sollen gute Arbeitsbedingungen haben und von ihrem Lohn leben können.

Hier geht es um das Einkaufen vor Ort. Das tun wir z.B., wenn wir den Gärtner besuchen und im Anschluss die Gemüsesuppe kochen, wenn wir die Brotzeitaktion in der AG Schule (er-)leben anbieten oder wenn der Elternbeirat uns an Fasching die Krapfen spendiert!

Vielleicht warst du auch im Schullandheim auf dem Bauernhof? Da konnten wir die Arbeit und die Produkte des Bauern ganz nah erleben und genießen.

Worum geht’s? Gute Verkehrswege sind nicht nur Rad- und Fußwege, sondern auch Krankenhäuser, Ärzte, Wasser und Strom für die Häuser und Firmen.

Bei diesem Ziel sind wir oft noch zu jung, aber die Gemeinde Oberhaching bietet gute Radwege, hat einen S-Bahnanschluss, betreibt Geothermie, hat Elektroautos für die Mitarbeiter und hat bestimmt noch mehr Firmen in denen zukunftsorientiert gearbeitet wird.


Worum geht’s? Alle Menschen sollen Zugang zu Ärzten, Schulen und Einkaufsmöglichkeiten haben.

Selbst bei diesem Ziel sind wir dabei. An unserer Schule können Schüler*innen mit körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen lernen und bei allem dabei sein.

Unsere Schule ist Barrierefrei, das bedeutet, dass z.B. Menschen im Rollstuhl sich im Haus überallhin bewegen können. Für sie gibt es unter anderem einen Fahrstuhl und breitere Türen bei den WC-Anlagen damit ein Rollstuhl ohne Probleme hineinfahren kann.

Worum geht’s? Saubere Luft in den Städten, öffentliche Verkehrsmittel, Schutz vor Naturkatastrophen.

Was wir zu diesem Ziel bereits tun: wir nutzen das Naturbad Further Bad, wir nutzen täglich die Radwege auch für Rollerfahrten, wir können mit der S-Bahn viele Fahrten bewältigen und könnten das Auto zu Hause lassen. Und ihr habt bei der Malaktion der Gemeinde „Natur in Oberhaching“ zum Thema Artenvielfalt schöne Schilder kreiert, die unter anderem im Kreisel bei der Schule ausgestellt sind.


Worum geht’s? Alle Menschen sollen mehr recyceln, Plastik vermeiden und Lebensmittel nicht wegwerfen.

Auch bei diesem Ziel sind wir vorne mit dabei. Ihr habt das Büchertauschregal in der Aula gestaltet und befüllt. Du nutzt eine Brotzeitbox statt Einmalverpackungen und du hast eine Trinkflasche die du jeden Tag auffüllen kannst. In der AG Schule (er-)leben haben wir Müllmonster gebaut aus alten und bereits gebrauchten Materialien. In der Notbetreuung haben wir gemeinsam die Sockentiere und Wutbälle produziert, alles aus Material welches in den Müll geworfen worden wäre. Einige von euch können sogar aus alten Kleidungsstücken neue nähen. Die sehen echt toll aus!

Worum geht’s? “Kommende Generationen werden dich nicht fragen, in welcher Partei du warst. Sie werden wissen wollen, was du dagegen getan hast, als du wusstest, dass die Pole schmelzen.”

Martin Sheen, amerikanischer Schauspieler

Na, was soll ich da noch sagen. Radfahren, Rollerfahren, zu Fuß gehen, das alles ergibt Km bei „Autofrei-Ich bin dabei“. Und die dort von euch erlaufenen Km ergeben unter anderem eine Strecke von hier bis nach Madrid.

Einkaufen von regionalen Produkten haben wir bereits erwähnt, nämlich beim Gärtner für die Gemüsesuppe oder in der AG Schule (er-)leben für die Brotaufstriche.

Worum geht’s? “Wir ersticken uns zu Tode mit dem ganzen Plastik, das wir weg werfen. Es tötet unsere Meere. Wir nehmen es in uns auf, durch den Fisch, den wir essen.”

Kevin Bacon, amerikanischer Schauspieler

Vielleicht erinnerst du dich an den Besuch des Klärwerkes beim HSU Thema Wasser? Oder an die Versuche in der Forscherwerkstatt? Ganz bestimmt weißt du, dass du einen Stoffbeutel in der Garderobe hast, durch den du Plastiktüten vermeiden kannst! Und in der 1./2. Klasse bist du zum Hachinger Bach und hast das Leben im Wasser erforscht.


Worum geht’s? Schutz aller Tiere (z.B. Bienen), Landschaften (z.B. Wälder) und eingeborenen Völker mit ihren Lebensweisen.

Na, zu diesem Punkt haben wir auch eine lange Liste. In der Forscher AG wurden Nistkästen für Vögel und Fledermäuse gebaut und die hängen im Pausenhofgelände. Am Zaun des Pausenhofes steht das Insektenhotel, Sträucher und Hecken sind von euch gepflanzt worden und in der 1./2. Klasse hast du einen Ausflug zur Wiese / Hecke gemacht um mal zu erfahren wer und was da alles wohnt.


Worum geht’s? Wir sollen Mut haben gegen Ungerechtigkeiten und körperliche Verletzungen etwas zu tun.

Viele von euch stehen ein für Gerechtigkeit, indem sie sich als Streitschlichter*innen an unserer Schule engagieren. Um den Frieden zu erhalten muss man miteinander reden und das hast du z.B. mit der Giraffensprache bestens gelernt.

Worum geht’s? Globale und lokale Partnerschaften, die zusammenhalten und sich gegenseitig unterstützen, treiben eine nachhaltige Entwicklung voran.

In einer Familie kann man über alles reden. In unserer Schulfamilie auch. Also erzähle uns von deinen Ideen und Gedanken zu den 17 Zielen. Lass uns zusammen überlegen, was noch wünschenswert ist und wie man es verwirklichen kann. Es geht um deine Zukunft!

📄 Download PDF SDG’s der JSA